#1 RE: Gedenksteine für Soldaten von 0bstihj 04.04.2013 20:39

avatar

Hallo,

in den nächstenTagen wird ja der 200. Jahrestag an die Befreiung von der Nopolonischen Herrschaft erinnert.
Rein zufällig führte mich die Sperrung einer Straße an genau diese Denkmäler. Damit war der Gedanke für
einen Thread " Denkmale für Soldaten" geboren. Hier soll weder Verherrlichung nocht
Löblichkeit für dieses Tun Ehrung finden. An die armen Menschen die dies alles ertragen mussten soll erinnert
werden. Zumal so manches Bauwerk wirklich bestaunenswert und auch Informativ ist.

Schlacht bei Wachau/Leipzig












Interessant an diesem Denkmal das es auch in russisch beschriftet ist!

#2 RE: Gedenksteine für Soldaten von oldmafri 04.04.2013 22:16

avatar

Habe zur Völkerschlacht noch was gefunden

Ein Denkmal für die 2. Kolonne



Leider ist nicht zu erkunden wer das Denkmal gärtnerisch pflegt



Die 2. Kolonne unter dem russischen General Barclay de Tolly setzte sich von Güldengossa aus in Marsch, links das aus preußischen und russischen Truppen bestehende Korps Kleist, rechts das russische Korps unter Eugen von Württemberg, in der Mitte von starken russischen und preußischen Reserven gefolgt.

Durch das geräumte Liebertwolkwitz gelangte diese Kolonne rasch bis vor Probstheida, zur Schlüsselstellung Napoleons. Um sie zu halten, leitete der französische Kaiser selbst die Verteidigung dieses kleinen, stark befestigten Dorfes hinter dem sich die Kavallerie unter Drouot aufgebaut hatte.

In dem blutigen Kampf um Probstheida waren wiederum in zwei schweren Angriffen nur die preußisch-russischen Verbündeten unter Barclay und Eugen von Württemberg eingesetzt worden.

Die hinter dem Monarchenhügel bei Meusdorf stehenden starke preußischen und russischen Reserven mußten tatenlos zusehen.

Die 2. Kolonne (50.000 Russen und Preußen unter Barclay de Tolly) sollte von Güldengossa aus in Wachau und Liebertwolkwitz Stellung beziehen und von dort aus das französische Zentrum in Probstheida angreifen

nachzulesen bei "www.itoja.de/Jahrestag_Voelkerschlacht_1813_bei_Leipzig"

#3 RE: Gedenksteine für Soldaten von 0bstihj 05.04.2013 19:20

avatar

Ein weiteres Denkmal was an diese vorgenannten Schlachten erinnert habe ich in Holzhausen bei Lpz. gefunden.









Die wohl einmal vorhandene Textplatte war demontiert, von
wem auch immer!

#4 RE: Gedenksteine für Soldaten von oldmafri 05.04.2013 21:52

avatar



Hier ist die Tafel noch vorhanden.

Es sind die Gedenksteine der für mich ersten Schlacht die der Völkerbefreiung gegolden hat. Leider hat man aus dem Leid, dem Verlust und den Nachwirkungen dieser Schlacht nichts gelernt.

Clausewitz’: „Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ (Vom Kriege I, 1, 24). Der von Clausewitz stets postulierte „Primat der Politik“ gerade auch während des laufenden Krieges bedeutet jedoch, dass der Krieg der Politik immer untergeordnet und nur ein Werkzeug derselben sei, nicht jedoch an ihre Stelle trete.
wikipedia "Carl von Clausewitz"

#5 RE: Gedenksteine für Soldaten von 0bstihj 25.04.2013 18:08

avatar

Um eine Bessere Zuordnung gestalten zu können werde ich mal die Gedenksteine, Mahnmale etc. nach Bundesländern ordnen.
Die einzelnen Bundesländer werde ich anlegen, dann kann ja jeder seinen Beitrag in das entsprechende Bundesland packen.
Für ausländiche werde ich im ersten Stepp einen Button mit diesem Begriff anlegen. Wird es mehr werde ich zur Übersicht auch hier die einzelnen
Länder benennen.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz